Pressemitteilungen

  • Heiko Andersson, ein waschechter Küstenjung aus Kühlungsborn an der Ostsee, übernimmt überglücklich seinen neuen coolen FLENS- Hobby Vantana aus den Händen der Flensburger Brauerei. Mit dem voll ausgestatteten Kastenwagen von Hobby plant der Gewinner gleich eine Tour durch Deutschland. Bei der „Strandgut-Aktion“ der trendigen Brauerei aus dem Norden arbeiten die beiden Lifestyle-Unternehmen aus Schleswig-Holstein zusammen. Flensburger sorgt pro verkaufter Flasche „Flens“ für die Reinigung von einem Quadratmeter Strand in Schleswig-Holstein, Hobby sponsert dazu den hochwertigen Camper im Wert von über 50.000 Euro.

  • Seit diesem Februar ist Bernd Löher als Geschäftsführer beim norddeutschen Freizeitfahrzeughersteller Hobby in neuer Verantwortung. Die Menschen kennenzulernen und Hobby zu verstehen sind die ersten Prioritäten des 50-jährigen Familienvaters. Neben der Gesamtleitung des Unternehmens führt Herr Löher schwerpunktmäßig den kaufmännischen Bereich, die Produktion, Entwicklung sowie die Materialwirtschaft. Holger Schulz ist als weiterer Geschäftsführer für Vertrieb, Aftersales und Marketing zuständig.

  • Nach vierwöchigem „Shutdown“ nimmt das Hobby-Wohnwagenwerk sukzessive die Fer-tigung auf. Ab dem 20. April gehen erste Bereiche unter strengen Hygienevorschriften wieder in Betrieb. Produktionsleitung, betriebliches Gesundheitsmanagement und Geschäftsführung verabschieden einen umfangreichen Maßnahmenkatalog, um das Ansteckungsrisiko für die Belegschaft so gering wie möglich zu halten. Betriebsrat, Gesundheitsamt und staatliche Arbeitsschutzbehörde sind mit im Boot.

  • Die beliebte NDR Fernsehsendung „Wie geht das?“ ist bei dem norddeutschen Freizeitfahrzeughersteller Hobby-Wohnwagenwerk zu Gast. Das Sendeformat zeigt, wie Wohnwagen und Reisemobile in Fockbek bei Rendsburg konstruiert und produziert werden. Außerdem bekommt der Zuschauer spannende Einblicke in die hauseigene Ausbildungslehrwerkstatt. Sendetermin der 30-minütigen Dokumentation über das Hobby-Wohnwagenwerk ist Mittwoch, der 18.03.2020, um 18:15 Uhr.

  • Einmalige Möglichkeit für Reisemobil-Interessenten: ein Reisemobil vor dem Kauf kostenlos Probefahren. Zur Auswahl stehen die beiden beliebten Grundrisse T65 GE (zwei Einzelbetten) und T65 HFL (Hubbett und Französisches Bett). Ab Anfang März, mit Beginn der Frühjahrsfeste und „Tag der offenen Tür“, können die Probefahrten direkt bei teilnehmenden Hobby-Händlern vereinbart werden.

  • Rechtzeitig zur Frühlingssaison startet Hobby im März 2020 mit seinen Händlern zwei attraktive Angebotsaktionen. Wer bis zum 30. April 2020 einen sofort verfügbaren Hobby Wohnwagen kauft, erhält einen 500 – Euro Einkaufsgutschein. Außerdem landet jeder bis zum 30.04.2020 geschlossene Kaufvertrag über ein aktuelles Hobby-Fahrzeug in der Lostrommel der Aktion „Gewinne deinen Hobby! Die große Chance!“. Der Gewinner darf sich über einen Zuschuss von bis zu 20.000 Euro freuen.

  • Für Hobby startet das neue Jahr mit einem sensationellen Messeergebnis in Stuttgart. Zudem bestätigt die Leserwahl einer der größten deutschsprachigen Fachzeitschriften, dass das umfangreiche Modellportfolio von Hobby sehr gut ankommt. Mit zwei Baureihen erreicht der norddeutsche Hersteller ausgezeichnete Top-Platzierungen: der Einsteiger-Wohnwagen ONTOUR landet auf dem 1. Platz in der unteren Mittelklasse und der PREMIUM auf dem 2. Platz in der oberen Mittelklasse. Bei den Messebesuchern kommen vor allem die familienfreundlichen Wohnwagen sehr gut an.

  • Unter dem Namen OPTIMA ONTOUR präsentiert Hobby seinen neuen Teilintegrierten auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart. Mit einem top Preis-Leistungsverhältnis und attraktiven Grundrissen rundet er das Portfolio bei den Reisemobilen ab. Bei den Wohnwagen setzt der norddeutsche Hersteller auf neue und bewährte Grundrisse mit intelligenten Raumlösungen und wohnlichem Ambiente. Ab dem 11.01. können die Messebesucher die Fahrzeuge auf dem Hobby-Stand besichtigen.

  • Die Auszubildenden des Hobby-Wohnwagenwerkes fertigen handwerklich sehr komplexe Unikate aus Holz und landen auf dem Siegertreppchen. Anlass ist der jährlich stattfindende Weihnachtswettbewerb der Tischler-Innung Rendsburg-Eckernförde. Die individuellen Einzelstücke gehören zum festen Bestandteil der gewerblichen Ausbildung zum Holzmechaniker bei Hobby, die zu den anspruchsvollsten handwerklichen Qualifikationen in Schleswig-Holstein zählt.

  • weitere Nachrichten